Harburg
Abfahrt: Hanse-Biker fahren zum Motorradgottesdienst

Von der "Britsch" zum Michel

Zu der Großveranstaltung werden 40 000 Motorradfahrer erwartet.

Wilhelmsburg

"Wir fahren zum Motorrad-Gottesdienst". Die seit zehn Jahren bestehende Gruppe "Hanse-Biker" aus dem Hamburger Süden nimmt auch am diesjährigen 26. "MOGO" mit Pastor Erich Fehling teil. Termin ist Sonntag, 7. Juni, 12.30 Uhr, auf dem Freigelände beim Hamburger Michel. Hanse-Biker Präsident Peter Blankenstein aus Neu Wulmstorf: "Wir wollen gemeinsam von unserem Treffpunkt an der Wilhelmsburger Seite der Alten Elbbrücke losfahren. Abfahrt ist bereits um 9.30 Uhr. Und wer sich anschließen möchte, der ist willkommen." Beim MOGO am Michel werden etwa 40 000 Motorradfahrer erwartet. Präsident Blankenstein: "Der MOGO ist Kult für uns Biker. Wir fahren dahin, um die Veranstaltung in Hamburg zu halten und wollen sie weiter unterstützen, damit sie nicht die gleichen Schwierigkeiten erleidet wie die Harley Days, die terminlich und örtlich hin und her geschoben werden."

Die eigene Großveranstaltung der Hanse-Biker, der "Nicostars Charity-Ride 2009" am Sonntag, 12. Juli, ab 11 Uhr, auf der Alten Elbbrücke steht ebenfalls in den Startlöchern. Etwa 500 Motorradfahrer aus Hamburg und Umgebung werden erwartet. Treffpunkte ( www.charity-sternfahrt.de ) sind am Lühe-Anleger, Hansestraße/Lönfeld in Winsen, der Möbel Kraft-Parkplatz in Buchholz und der Moby Dick-Parkplatz in Norderstedt.

Auf der Brücke, genannt "Britsch", gibt es für eine mindestens Fünf-Euro-Spende einen Nicostars Charity Anstecker. Der Erlös - 2008 kamen 6250 Euro zusammen - kommt dem Kinder-Krebs-Zentrum des UKE zugute. Die Hanse-Biker führen mit der Aktion die Tradition ihres verstorbenen Mitglieds Jörg Nicolaisen fort, der mehr als 50 000 Euro Spenden sammelte. (gip)