Harburg
Kultur

Rathaus Stelle - ein Platz für "Kunstwerk"

Auf kulturellem Gebiet soll in Stelle mehr passieren als bisher. Zurzeit gibt es Ausstellungen, Lesungen und kleinere Musikveranstaltungen nur in der Gemeindebücherei.

Stelle - Das reicht den Gründern des Vereins "Kunstwerk Stelle" (Untertitel: Verein für Kunst und Kultur) nicht aus.

Sie haben gemeinsam mit Bürgermeister Joachim Wilcke (CDU) erreicht, dass künftig auch im Rathaus Ausstellungen mit Bildern und Skulpturen sein können. Wo weitere Veranstaltungen angeboten werden können, steht noch nicht fest. "Wir sind auf der Suche, wollen aber bald beginnen", sagt Keike Pelikan, Steller Malerin und neu gewählte Vorsitzende des "Kunstwerk". Dem Verein gehören inzwischen 40 Mitglieder aus dem Steller Raum und Winsen an. Stellvertretende Vorsitzende wurden Marianne Heitmann und Sonja Schumacher. Weitere Vorstandsmitglieder sind Hartmut Fiedler, Jürgen Wörbel, Elke Jargstorf, Anne Vogt, Paul Dominik und Olaf Krause. Anfang Juni wird Sonja Schumacher die erste Ausstellung im Rathaus haben. Für Ende Juni ist eine Präsentation mehrerer Mitglieder vorgesehen. Ein Schwergewicht der Arbeit von "Kunstwerk" liegt auch bei einem Künstleraustausch mit den Patengemeinden. (A.Br.)

keikes-galerie@online.de