Harburg
Kommentar: Dem Einzelhandel geht es gut

Ganz vorn ist Harburg längst noch nicht

Trotz dunkler Wolken am Wirtschaftshimmel: Das Stimmungsbarometer vieler Harburger Einzelhändler steht auf Sonnenschein - Kunden sind bislang nicht in Depression verfallen und geben weiter Geld bei ihnen aus, für die Dinge des täglichen Lebens oder auch für Neuanschaffungen.

Nun kann sich Harburg allerdings auch glücklich schätzen, ein wohlhabendes Umland an seiner Südgrenze zu haben. Der Landkreis Harburg gilt als reichste Region Niedersachsens. Und ein Teil seiner Bewohner kommt halt zum Einkauf nach Hamburg-Harburg. Seine Möchtegern-Position als Oberzentrum - wie in den Nachkriegsjahren - hat der Bezirk deshalb aber noch lange nicht zurückerobert, denn auch im Landkreis schläft der Einzelhandel nicht. Der Wettbewerb zwingt Harburgs Einzelhändler, sich um Verbesserungen zu bemühen. Der künftige City-Manager wird unter Erfolgsdruck stehen.