Harburg
Kommentar

Dieses Haus wird ein Gewinn für die Region

Trotz aller Gerüchte, die immer wieder in Hanstedt die Runde machten: Der neue Dorfkrug nimmt Gestalt an, auch beim Innenausbau.

Trotz aller Gerüchte, die immer wieder in Hanstedt die Runde machten: Der neue Dorfkrug nimmt Gestalt an, auch beim Innenausbau. Mag sein, dass manchem Hanstedter der Vergleich des neuen Dorfkruges mit einem "Lottogewinn" zu hoch gegriffen erscheint. Wer aber die Hamburger Schachcafés kennt, weiß, dass Gastronom und Investor Franz-Josef Kröger es versteht, Besucher ins Lokal zu holen und sie als Stammgäste auch zu binden. Das kann Hanstedt und der Region nur gut tun, und ist auf jeden Fall ein Gewinn für den Heideort. Vielleicht, und das wäre dem Investor zu wünschen, schafft es ja der neue Dorfkrug, die Besucherströme aus dem Wildpark Lüneburger Heide auch mal nach Hanstedt umzuleiten. Denn bisher fließt der Strom von der Autobahn zum Wildpark und auf direktem Weg zurück zur Autobahn. Ein Manko, auf das auch Tourismus-Experten die Hanstedter schon hingewiesen haben.