Winterhude

Jugendlicher greift berittenen Polizisten an

Beamte der Reiterstaffel haben am Sonnabend fünf Jugendliche aus Neugraben und Hausbruch im Hamburger Stadtpark festgenommen. Die fünf hatten sich mit anderen Besuchern des Stadtparks gestritten. Dabei wurde ein 17-Jähriger geschlagen, außerdem versetzte ihm einer der Jugendlichen aus Neugraben einen Tritt gegen den Kopf. Weiterhin wurde ihm sein Mobiltelefon gestohlen. Weitere Opfer erlitten Schnittwunden an den Beinen und blutende Kopfverletzungen. Beamte der Reiterstaffel wollten fünf Schläger festnehmen. Der 16 Jahre alte Arthur S. aus Hausbruch wehrte sich dagegen. Er versuchte, die Zügel des Dienstpferdes "L'Espresso" zu greifen und gegen den Kopf des Pferdes zu schlagen. Allerdings gelang es dem berittenen Polizisten, die Angriffe zu stoppen. Arthur S. und seine Freunde waren betrunken. Der 16-Jährige hatte 1,8 Promille im Blut. .