Harburg

Jazz und "Wintermärchen" im Heine-Haus

Das Programm "Heine wie neu: Deutschland. Ein Wintermärchen" bietet eine Verbindung aus Avantgarde-Jazz und Weltliteratur.

Lüneburg. Die Formation um Free Jazz-Schlagzeuger Günter Baby Sommer tritt zum Heine-Ankunfttag am Freitag, 28. Mai, um 20 Uhr im Heinrich-Heine-Haus auf. Musikalisch begleitet wird Sommer vom Jazzgitarristen Uwe Kropinski und von Katharina Hilpert auf der Querflöte.

Zusammen mit dem Rezitator Thomas Brückner verweben die Musiker Text und Musik. Dadurch wirken sie auf wunderbar gleichberechtigte Weise zusammen und liefern zugleich eine zeitgenössische Interpretation dieses Klassikers der deutschen Literatur von Heinrich Heine. Der Eintritt kostet acht Euro.