Bürger wollen die Fuß- und Radwege an der Luhe ausbauen

Winsen. Die Diskussion über das städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) für Winsen geht voran. Erste Vorschläge wurden jetzt von den Bürgern bewertet. Dabei lag das Projekt „Natur und Freizeit“ mit dem Ausbau des Fuß- und Radweges entlang der Luhe, der naturnahen Ufergestaltung mit Wasserzugängen und neuen Informationsstelen in den Freiraumflächen vorn. Auch die Vorhaben „Wasser erleben in der Stadt“ und die „Barrierearme Innenstadt“ werden hoch eingeschätzt.

Wer sich an dem ISEK beteiligen möchte, hat dazu weiter Gelegenheit. Der Beratungsstand ist auf der Homepage www.winsen2030.de und in einer Ausstellung in der Bürgerhalle des Rathauses veröffentlicht. Die nächste Bürgerinformationsveranstaltung ist für den 19. Mai um 19 Uhr im Marstall geplant. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Neben dem Forum auf der Internet-Seite steht für Äußerung die E-Mail-Adresse der Stadt bereit.