Buchholz

Vorsicht vor manipulierten Geldautomaten

Am späten Mittwochnachmittag wurde die Polizei auf einen manipulierten Geldautomaten in der Buchholzer Innenstadt aufmerksam gemacht. Unbekannte hatten den Ausgabeschacht mit einer Vorrichtung versehen, die das ausgeworfene Geld zurückhält und der Abheber so von einem Fehler ausgeht. Ein aufmerksamer Zeuge kam den Tätern zuvor und rief die Servicenummer der Bank an. Der Automat wurde gesperrt. Es war nicht der erste Fall von sogenanntem Cash-Trapping. Am vergangenen Freitag waren Täter mit einem ähnlichen Vorgang in Seevetal erfolgreich. Dort verließ ein Kunde den Automatenraum in dem Glauben, der Automat sei kaputt. Die Täter nahmen wenig später Vorrichtung und das vom Kunden abgehobene Geld mit. Die Polizei leitete zwei Strafverfahren ein und rät dazu, bei verdächtigen Fehlfunktionen den Automaten nicht aus den Augen zu lassen und sofort die Servicenummer der Bank anzurufen. Die ist am Automaten abzulesen.