Stade

Ben Becker liest Ernst Haffners „Blutsbrüder“

Der 1932 erschienene und später von den Nationalsozialisten verbotene Roman „Blutsbrüder“ von Ernst Haffner erzählt von auf den Straßen Berlins lebenden Jugendlichen der 30er-Jahre. Der Schauspieler Ben Becker erweckt das Werk in der Lesung am 28. März um 19.45 Uhr fulminant und authentisch mit Leben. Er ist sowohl ein gefragter Bühnen- als auch Filmschauspieler und ist vielfach ausgezeichnet worden. Außerdem schreibt er Kinderbücher und ist mit seiner Band auf Tour. Karten für seine Lesung gibt es ab 27,20 Euro unter 04141/409140, im Internet unter www.stadeum.de und bei allen Stadeum-Vorverkaufsstellen.