Familie, Freunde und Schützengilde trauern um Elektromeister Buchholz

Harburg. Am Freitag ist Norbert Buchholz plötzlich und unerwartet im Alter von nur 64 Jahren verstorben. Der Eißendorfer Elektromeister war als Geschäftsführer der Firma Elektro-Semke und als langjähriges Mitglied der Harburger Schützengilde bekannt. Seit 1989 gehörte er dem Schießclub Schwarzenberg an, war Mitglied der Knopfsergeanten-Vereinigung und wirkte fast zwei Jahrzehnte lang in der Deputation, dem Vorstand der 1528 gegründeten Vereinigung. Buchholz führte die Schützenkompanie über viele Jahre als Kommandeur. 2009/2010 vertrat er die Gilde als König. Norbert Buchholz hinterlässt seine Frau, zwei Töchter und zwei Enkelkinder.