Glüsingen

Betrunkener wollte Wagen aus dem Graben ziehen

Selbst ist der Mann: Ein 51-Jähriger, der in der Nacht zu Sonntag offenbar seinen BMW in einen Straßengraben an der Glüsinger Straße gelenkt hatte, hat versucht, das Problem auf unbürokratische Weise zu lösen. Anstatt die Polizei zu informieren weckte er einen Bekannten, der ein Abschleppfahrzeug sein Eigen nennt. Sein Pech: In der Zwischenzeit hatte ein weiterer Autofahrer den Unfall bei der Polizei gemeldet. Just, als die Polizei den Unfallort aufgesucht hatte und dabei war, Daten zu sammeln, erschien der mutmaßliche Unfallfahrer mit dem Abschleppfahrzeug. Gemeinsam mit seinem Bekannten wollte er, von der Polizei unbeeindruckt, mit der Bergung des Pkw beginnen. Die Beamten stoppten das Vorhaben – und bemerkten dabei, dass der 51-Jährige alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,85 Promille. Gegen den 51-Jährigen wurde ein Strafverfahren unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet, ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe.

( (HA) )