Harburg

Ausschuss der Stadtplaner tagt im Rieckhof

Die Bürgerschaftswahl in zwei Wochen wirkt sich auf die kommende Sitzung des Harburger Stadtplanungsausschusses aus.

Harburg. Wegen Wahlvorbereitungen kann der große Sitzungssaal im Rathaus nicht genutzt werden. Für die öffentliche Sitzung ist deshalb das Kulturzentrum Rieckhof an der Rieckhoffstraße 12 gebucht worden. Termin ist Montag, 2. Februar, 18 Uhr.

Schwerpunktmäßig geht es in der Sitzung um das Baugebiet Fischbeker Heidbrook, ehemals Röttiger Kaserne, Bebauungsplan Neugraben-Fischbek 66. Die Hamburger IBA GmbH ist seit zwei Jahren mit der Projektentwicklung des Baugebiets sowie der Erschließung der Grundstücke und der Vermarktung befasst. In der Sitzung sollen IBA-Vertreter über die Grundstücksvergabe im Nordquartier berichten, außerdem über Baumfällarbeiten zur Erschließung.

Die Bezirksversammlung Harburg hatte 2014 in der November-Sitzung für den Heidbrook Bebauungsplan die Vorweg-Genehmigungsreife erteilt. Anfang 2015 soll die Erschließung des 53 Hektar großen Geländes mit Straßenbau beginnen. Etwa 800 Wohneinheiten sollen auf dem Gelände entstehen, davon die Hälfte in Mehrfamilienhäusern, 30 Prozent in Reihenhäusern und 20 Prozent in Einfamilien- und Doppelhäusern.