Info

Pionier aus Hamburg

Der Hansa Jet HFB 320 ist das erste deutsche zivile Düsenflugzeug, das in Serie hergestellt wurde. HFB steht für Hamburger Flugzeugbau, eine Vorläuferfirma von Airbus. Der Erstflug war am 21. April 1961. Insgesamt wurden 47 Exemplare gebaut, 16 davon erhielt die Bundeswehr. Das Markanteste an dem Flugzeug sind die nach vorn gepfeilten Flügel. In der Standardversion hatten zwölf Passagiere Platz, in der VIP-Version sieben. Die WN1025 S5 war von 1966 bis 1987 im Flugdienst der Bundeswehr, danach war sie Lehrmodell für die Mechanikerausbildung. Daten: Länge 16,61 Meter. Spannweite 14,49 Meter. Höhe, 4,94 Meter. Reisegeschwindigkeit 819 km/h. Reichweite 2370 Kilometer. Web: hansajet.org