Lüneburg

Fotodokumentation zeigt Terror der Nazis im Alltag

Im Zusammenhang mit der Verleihung des Hosenfeld/Szpilman Gedenkpreises 2015 zeigt die Leuphana Universität Lüneburg die Ausstellung „Vor aller Augen – Fotodokumente nationssozialistischen Terrors in der Provinz“. Diese Wanderausstellung der Stiftung Topographie des Terrors ist vom 19. Januar bis 16. Februar 2015 im Foyer der Universitätsbibliothek auf dem Campus, Scharnhorststraße 1 zu sehen.

Die deutsch-englischsprachige Ausstellung beinhaltet etwa 100 Fotografien, die aus rund hundert lokalen Archiven und Sammlungen Deutschlands stammen. Sie zeigen die Deportation deutscher Juden vor den Augen von Schulkindern und Passanten, das Anprangern und Kahlscheren von Frauen auf öffentlichen Plätzen, Propaganda- und Boykottaktionen von SA und SS gegen jüdische Geschäfte und viele andere Szenen, in denen Menschen vor aller Augen bloßgestellt und gedemütigt, bedroht, verhaftet und abtransportiert wurden. Weitere Informationen hierzu gibt es im Internet auf der Seite www.leuphana.de.