Harburg

Erstes Silvesterkonzert in der St. Johanniskirche

Zum ersten Mal findet das Harburger Silvesterkonzert in der St. Johanniskirche, Bremer Straße 9, statt. Da mit dem Jahr auch das Jubiläumsjahr für Carl Philipp Emanuel Bach endet, stehen am Mittwoch, den 31. Dezember vor allem Werke auf dem Programm, deren Komponisten eng mit ihm verbunden waren. Präsentiert werden die Ouvertüre a-Moll von Christoph Schaffrath, das Konzert Es-Dur für zwei Hörner aus der „Tafelmusik“ von Georg Philipp Telemann und die zweite Sinfonie von Friedrich dem Großen. Solisten an diesem Abend, der um 22.30 Uhr beginnt, sind Petra Müller, Cembalo, Hermann Scholl und Hartmut Jablonski, Horn. Im Anschluss stoßen Publikum und Musiker gemeinsam auf das neue Jahr an. Der Eintritt beträgt 15 Euro an der Abendkasse.