Finkenwerder

VW-Fahrer verhakt sich beim Bremsen: Schwerer Unfall

Ein 69-jähriger VW-Fahrer hat in Finkenwerder einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Drei Autos hatten an einer Rotlicht zeigenden Ampel in der Straße An der Alten Süderelbe gehalten. Der Fahrer des VW näherte sich und wollte den Bremsvorgang einleiten. Dabei verhakte sich vermutlich sein Fuß an den Pedalen und er fuhr ungebremst auf einen VW Polo auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralles auf einen Toyota geschoben, welcher dadurch noch einen VW Transporter touchierte. Die 69-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers wurde schwer verletzt. Der Fahrer des Toyota wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus wieder entlassen werden. Der Verkehrsunfalldienst Süd übernahm die Ermittlungen.