Harburg

Goetheschule zeigt Dokumentarfilm

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung „Ausgegrenzt“-Wohnungslose, Randständige und Gemeinschaftsfremde im Nationalsozialismus zeigt die „Initiative Gedenken in Harburg“ am 5. November um 19 Uhr einen Film mit dem Titel: „Was hat Hamburg nur mit euch Frauen gemacht?“ Im Dokumentarfilm sprechen drei Zeitzeuginnen über ihre Erfahrungen und Erlebnisse in der Zeit von 1920 bis 1990 sprechen, über soziale Verfolgung in der Weimarer Republik, zur Zeit des Nationalsozialismus und auch in der bundesrepublikanischen Nachkriegszeit. Der Film wird im Kuppelsaal der Goetheschule in der Bennigsenstraße 7 gezeigt.