30 Jahre Rieckhof: Das Kulturzentrum feiert eine große Party

Harburg. Am 15. November, feiert der Rieckhof sein 30-jähriges Bestehen. Das Fest wird mit Harburger Künstlern begangen.

1984 war der Startschuss für das Kulturzentrum im Herzen Harburgs gefallen. Seit dieser Zeit ist der Rieckhof gleichzeitig Bühne für lokale Kreative und überregionale Künstler.

Wenige wissen noch, dass Dirk Bielefeld als Herr Holm und Jutta Wübbe als Marlene Jaschke auf der Rieckhofbühne erste Schritte wagten, oder die damals noch gar unbekannten „Ärzte“ hier eines ihrer ersten Konzerte gaben? Nur die „Toten Hosen“ hat der Rieckhof nie nach Harburg holen können.

Etwa 3 Millionen Gäste haben den Rieckhof seit 1984 besucht. Sie haben zu allen möglichen Musikrichtungen getanzt, über Kabarettisten gelacht, auf Flohmärkten gefeilscht, Theateraufführungen und Fußball-Dramen gesehen oder Silvester gefeiert.

Am 15. November soll dies ab 20 Uhr gefeiert werden. Den musikalischen Teil bestreiten „Ronjas Räuber“ , Larry Mathews, Marco Prüser, Frank Plagge,„Gospeltrain“ unter der Leitung von Peter Schuldt und die Tanztruppe „Salsa Feelings“.