Ollsen

Feuerwehr rettet Hund aus der Aue

Zur Tierrettung wurde am frühen Abend des vergangenen Freitages die Feuerwehr aus Ollsen alarmiert. Spaziergänger hatten einen Hund in der Aue entdeckt, der es aus eigener Kraft nicht mehr schaffte, an das Ufer zu gelangen. Kräfte der Feuerwehr und Passanten halfen dem ohne Hundemarke und Chip vorgefundenen Tier an Land. Auf Grund des schlechten Allgemeinzustandes wurde eine Tierärztin zur Einsatzstelle gerufen, die nach eingehender Untersuchung entschied, das Tier in ein Tierheim bringen zu lassen. Da der Besitzer jedoch ausfindig gemacht werden konnte, fand sich dieser kurze Zeit später ein, um seinen Hund wieder in Empfang zu nehmen.