Rennradfahrer bei Unfall mit Sharan schwer verletzt

Jesteburg. Sehr schwere Verletzungen erlitt am Mittwochnachmittag ein 30-jähriger Rennradfahrer, als eine 34-jährige Sharan-Fahrerin aus Buchholz den entgegenkommenden Radfahrer beim Linksabbiegen von der Schützenstraße in die Straße Am alten Moor übersah. Der Zweiradfahrer erlitt unter anderem schwere innere Verletzungen. Ein Fahrradhelm schützte ihn noch vor schweren Kopfverletzungen. Die Autofahrerin gab an, dass sie den Rennrad-Fahrer nicht gesehen habe. Sie erlitt als Folge des Unfalls einen Schock.

Eine Zeugin berichtete den Polizeibeamten, dass der Sharan vor der Einmündung nach links geblinkt habe und ohne anzuhalten eingebogen sei. Der Radfahrer sei vorschriftsmäßig aus Richtung Asendorf kommend auf dem rechten Radweg unterwegs gewesen, mit dem Sharan kollidiert und hoch durch die Luft geflogen. Der Radfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber umgehend ins Unfallkrankenhaus Boberg gebracht.