Langenbek

DRK-Hospiz erhält Erlös aus dem Jägerball

Die Bezirksgruppe Harburg des Landesjagd- und Naturschutzverbandes der Freien und Hansestadt Hamburg e.V. spendete den Erlös des Jägerballs erneut an das „Hospiz für Hamburgs Süden“. Die Einrichtung des Deutschen Roten Kreuzes in Hamburg-Langenbek begleitet seit Dezember 2013 schwerstkranke Menschen auf den letzten schweren Schritten ihres Lebensweges. Am Donnerstag, 22. Mai, erfolgte die Übergabe des Schecks in Höhe von 1500 Euro an Harald Krüger und Dr. Dirka Grießhaber vom DRK-Harburg. „Ich danke den Jägern sehr dafür, dass sie mit ihrer Spende unsere wichtige Arbeit so tatkräftig unterstützen“, sagt der DRK-Geschäftsführer Harald Krüger.