Jesteburg

Spielhalle überfallen: Täter sperren Angestellte ein

Zwei bislang unbekannte Täter haben am Freitag kurz nach 0 Uhr eine 46-jährige Spielhallenangestellte in der Schützenstraße überfallen. Die Mitarbeiterin schloss das Geschäft und wollte dieses gerade durch den Hinterausgang verlassen, als sie dort von zwei Männern mit schwarzen Kapuzenpullovern zurück in Geschäft gedrängt wurde. Der Eine ist etwa 1,75 Meter groß und füllig, der andere etwa 1,80 Meter und schlank. Auffällig war das gebrochene Deutsch und der starke osteuropäische Akzent, den die Täter sprachen. Die Täter versuchten erfolglos einen Tresor zu öffnen und zwangen die Mitarbeiterin, ihnen mehrere hundert Euro auszuhändigen. Vor ihrer Flucht sperrten sie die Frau in einen Nebenraum, aus dem sie erst rund eine Stunde später entkommen konnte.