Betrunkener Wodkadieb bedroht Polizeibeamte mit dem Messer

Neugraben. Eine Supermarktangestellte ertappte am Freitagmorgen einen Mann, der eine Flasche Wodka aus dem Regal genommen hatte und das Geschäft verlassen wollte. Die Angestellte versuchte ihn aufzuhalten. Der Mann schlug ihr mit der Flasche auf den Arm und flüchtete. Ein anderer Angestellter des Supermarktes verfolgte den Flüchtenden und alarmierte die Polizei.

Die Beamten konnten den 33-jährigen Flüchtigen in Tatortnähe stellen. Der Täter hielt ein Messer in der Hand und bedrohte die Polizisten. Der Aufforderung, das Messer fallen zu lassen, kam er nicht nach, sondern nahm Angriffshaltung ein. Pfefferspray entfaltete bei dem erheblich alkoholisierten Täter keine Wirkung. Erst nach einem Warnschuss und der Androhung scharfer Schüsse gab der Mann auf. Er wurde vorläufig festgenommen und zur Ausnüchterung dem PK 47 zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.