Vortrag über Hals, Nase und Ohren im Krankenhaus Winsen

Winsen Erkrankungen von Hals, Nase und Ohren (HNO) und ihre Therapie stehen am Donnerstag, 20. März, 19 Uhr, im Krankenhaus Winsen im Mittelpunkt des Gesundheitsgespräches. Dr. Leander Langer, Leitender Arzt der HNO-Abteilung des Krankenhauses Winsen, spricht über „Otosklerose – Hörverbesserung mit dem Laser“. Die Otosklerose ist eine Erkrankung des Mittelohrs, die eine Hörstörung zur Folge hat: Der Steigbügel, ein winziges Knöchelchen im Mittelohr, wird dadurch unbeweglich und leitet Schallwellen nur noch mangelhaft an das Innenohr weiter. Mithilfe eines Lasers können Teile des Steigbügels gegen ein Implantat ausgetauscht werden, was die Hörfähigkeit wiederherstellt.

Im zweiten Teil des Infoabends berichtet der Oberarzt Jörg Manshardt zum Thema „Speicheldrüsen im Blick durchs Schlüsselloch – Steine bergen auf die sanfte Tour“. Steinablagerungen im Speichelgang können die Ursache dafür sein, dass Hals oder Wange schmerzhaft anschwellen und das Schlucken schwerfällt. Jörg Manshardt macht die störenden Ablagerungen bei einer Spiegelung sichtbar und kann sie bei diesem Eingriff auch gleich entfernen. Der Eintritt zum Gespräch in der Cafeteria des Krankenhauses Winsen ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Das für denselben Tag angekündigte Gesundheitsgespräch im Krankenhaus Buchholz zum Thema „Mamma-screening“ fällt aus.