Lüneburg

„Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner“

Ein Schauspiel über den alltäglichen Irrsinn der politischen Korrektheit und das Engagement in der Wohlfahrtsgesellschaft feiert am Sonnabend, 8. Februar, im Theater Lüneburg Premiere. „Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner“ heißt das Stück über fünf Laien, die eine Benefizveranstaltung organisieren und sich dabei zwischen Selbstlosigkeit, Geltungsdrang und Klischees verhaspeln. Beginn ist um 20 Uhr, Informationen und Karten gibt es unter 04131/42100.