Einbrecherfahnder stießen bei Routine-Kontrolle auf Verdächtige

Hittfeld . Bei einer gezielten Streife zur Verhinderung von Einbrüchen sind Beamte der Hittfelder Wache am Montag kurz nach 12 Uhr mittags auf vier verdächtige Personen aus dem Raum Hamburg gestoßen, die der Polizei samt und sonders gut bekannt sind. Sie fuhren mit einem Citroen Jumper scheinbar ziellos durch ein Wohngebiet und gaben – nachdem die Beamten sie gestoppt hatten – gegenüber den Ermittlern an, dass sie einen Onkel besuchen wollten. Weitere Nachfragen führten zu Ausflüchten. Erfolgreicher waren die Beamten, nachdem sie ihr elektronisches Fahndungssystem befragten: Gegen einen 24-jährigen Mitfahrer bestand ein Haftbefehl und eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft, ein weiterer 28-jähriger Insasse war gleich drei Mal zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Sie wurden festgenommen.