Stelle

Ohne Fahrerlaubnis und dann auch noch betrunken

Drei Personen saßen in dem VW Polo, der am Heiligabend von Polizisten kontrolliert wurde. Im Innenraum roch es stark nach Alkohol. Ein Test ergab bei dem 34jährigen Fahrzeugführer 2,07 Promille. Er wurde zur Blutentnahme zur Dienststelle gebracht. Ein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden: Der Fahrer besitzt keinen. Die Folge: gleich zwei Strafverfahren. Auf der Rückbank des Pkw saß der 41jährige Halter des Pkw mit 2,32 Promille. Auch gegen ihn wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.