Blues & Boogie Night soll die Friedrich-Ebert-Halle wieder beben lassen

Harburg. Konzertveranstalter Dieter Bahlmann bringt mit der sechsten Blues & Boogie Night am Freitag, 15. November, Beginn 20 Uhr, wieder die Friedrich-Ebert-Halle am Alten Postweg zum Beben. Alle vorigen Veranstaltungen, deren Erlöse für SOS-Kinderdörfer gespendet werden, waren restlos ausverkauft. Das soll auch diesmal so sein, hofft Bahlmann.

Angekündigt sind Pianist Axel Zwingenberger und Trommler Thorsten Zwingenberger. Außerdem die Bluesband B.B.&And The Blues Shacks, die Band Eight to the Bar, Gitarrist und Sänger Abi Wallenstein sowie Georg Schroeter (Piano/Gesang) und Marc Breitfelder (Harfe). Peter „Banjo“ Meyer moderiert. Die Konzertreihe erbrachte bereits mehr als 50.000 Euro an Spenden.