Stade

Betrunkener Autofahrer schleudert in einen Vorgarten

Die Polizei im Landkreis Stade protokollierte vergangenes Wochenende fünf Fälle von Alkohol und Drogen am Steuer. Mit einem Atemalkoholwert von 1,67 Promille war ein Autofahrer in Fredenbeck von der Fahrbahn geschleudert und in einem Vorgarten gelandet. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Bei Verkehrskontrollen wurden ein 44 Jahre alter Peugeotfahrer mit 1,62 Promille aus dem Auto geholt, ein ebenfalls 44 Jahre alter Motorrollerfahrer war mit 1,23 Promile unterwegs und musste sein Fahrzeug stehen lassen, ein 33 Jahre alter Seat-Fahrer hatte 1,39 Promille Alkohol im Blut, ein 54 Jahre alter Mercedes-Fahrer 0,95 Promille und der 47 Jahre alte Fahrer eines Opel Astra Caravan hatte vor der Fahrt Drogen konsumiert. Die Autofahrer und der Motorrollerfahrer müssen Strafe bezahlen, erhalten Strafpunkte in Flensburg und Führerscheinentzug. Weitere Kontrollen sollen folgen.

( (gip) )