Fleisch

Fleischklopfer zerstören die Fasern beim Plattieren

Für ein echtes „Wiener Schnitzel“ bedarf es nicht nur Kalbfleisch ohne Fett. Damit das Fleisch schön zart wird, muss es plattiert werden: Mit einem Stielkochtopf oder einem speziellen Plattiereisen kräftig auf das Fleischstück klopfen. Zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie bleibt die Fleischstruktur erhalten und die Arbeitsfläche sauber. Nicht geeignet sind die klassischen Fleischklopfer. Mit ihren Zacken zerstören sie die Fleischfasern. Das Fleisch wird zäh. Ein gut plattiertes Schnitzel ist nicht nur besonders zart. Es ist auch so flach, dass es zeitgleich mit seiner Kruste durchgegart ist.