Wasserschutzpolizei gelingt Schlag gegen Meeres-Verschmutzer

Stade. Erfolg für die Fahnder des Wasserschutzes in Stade: Ein unter der Flagge Cayman Islands registrierter Chemikalientanker hatte im Hoheitsgebiet Großbritanniens illegal 492 Liter Benzene und Isopropyl Alcohol mit dem Waschwasser eingeleitet. Beamte der Wasserschutzpolizei deckten das Umweltdelikt am Sonnabend bei einer Routine-Kontrolle im Seehafen Stade auf. Gegen den 57-jährigen Kapitän und den Ersten Offizier wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gewässerverunreinigung eingeleitet.