Auf wessen Kosten stillen wir unseren Energiehunger?

Stade. Die Bürgerinitiative Altes Land und die BUND-Kreisgruppe Stade haben mit Blick auf das geplante Dow-Kraftwerk den Direktor von GroundWork Südafrika, Bobby Peek, als Referenten nach Stade geholt. Peek berichtet am Dienstag, 18. Juni, um 19.30 Uhr im Veranstaltungsraum der St. Josefkirche, Schiffertorsstraße 17, über die Folgen des Kohleabbaus für Mensch und Natur in Südafrika. Er analysiert Umwelt- und Gesundheitsschäden durch Kohleabbau und Verbrennung, sowie die Vernachlässigung der Lebensbedürfnisse der armen Bevölkerung. GroundWork ist der südafrikanische Arm der internationalen Umweltbewegung Friends of the Earth, zu der der BUND gehört. Eintritt frei.