Gemüse

Champignons sind die beliebtesten Pilze

Sie sind die beliebtesten Speisepilze: Champignons. Knapp drei Kilogramm essen die Deutschen durchschnittlich pro Jahr. Unter den Champignons unterscheidet man drei Hauptsorten: weiße, braune und Riesenchampignons. Weiße Champignons sind am beliebtesten. Es gibt sie in der Miniatur-Version, hier misst die Kappe nur zwei Zentimeter, geschlossen und geöffnet. Die braunen Champignons schmecken etwas nussiger als ihre weißen Verwandten. Sie enthalten zudem weniger Wasser und schrumpfen darum beim Garen nicht. Riesenchampignons sind ausgewachsene Champignons. Etwa zwölf Zentimeter misst die Kappe im Durchmesser. Beim Einkauf sollte man darauf achten, dass der Hut nicht geöffnet und nach außen gebogen ist. Dann sind die Pilze alt und schmecken nicht mehr. Damit frische Champignons im Kühlschrank nicht verderben, legt man sie am besten nebeneinander und schlägt sie in Papier ein.