Hamburg. Hamburg investiert im Hafen weiter in Landstrom – mit der Flotte von Aida Cruises als Nutzer. Dem Nabu geht das nicht weit genug.

Aida Cruises will auch in den nächsten fünf Jahren in Hamburg weiterwachsen. Eine entsprechende Vereinbarung, die auch den weiteren Bezug von Landstrom vorsieht, unterzeichneten die Reederei, die Hamburg Port Authority (HPA) und die Stadt Hamburg am Freitag an Bord der „Aidasol“.