Hamburg

Sicherungsverwahrter in der JVA Fuhlsbüttel verstorben

Der 57-Jährige war wegen Erpressung und versuchten Mordes verurteilt worden. Die Behörde geht von einer natürlichen Todesursache aus.

Hamburg.  Der sicherungsverwahrte Josef M. ist in der Nacht zu Donnerstag in der JVA Fuhlsbüttel verstorben. Er wurde 57 Jahre alt.

Zur Aufklärung der Todesursache wurde der Leichnam in die Rechtsmedizin gebracht. Laut Behörde bestehen „keine Anzeichen für eine nicht natürliche Todesursache“.

Josef M., verurteilt wegen Erpressung und versuchten Mordes, war bis 2013 in Lübeck inhaftiert. Seit Mai 2013 befand er sich in der Sicherungsverwahrung in Fuhlsbüttel. Auf Basis eines Staatsvertrags darf Schleswig-Holstein Sicherungsverwahrte in Fuhlsbüttel unterbringen.

( dah )