Winterhude

Tempo 30 jetzt in der gesamten Semperstraße

| Lesedauer: 2 Minuten
Friederike Ulrich
Timo Kranz (Grüne) hatte das Tempolimit gefordert.

Timo Kranz (Grüne) hatte das Tempolimit gefordert.

Foto: Marcelo Hernandez

Die Hamburger Verkehrsbehörde erfüllt damit eine alte Forderung nach einer Verkehrsberuhigung der grünen Bezirksfraktion.

Hamburg. In der gesamten Semperstraße gilt jetzt Tempo 30. Damit hat die Verkehrsbehörde nicht nur die Forderung der Grünen in Hamburg-Nord nach einer Verkehrsberuhigung zwischen Barmbeker Straße und Goldbekplatz umgesetzt, sondern sie gleich auch auf den Abschnitt zwischen Barmbeker Straße und Wiesendamm ausgeweitet.

„Das sind gute Nachrichten für Winterhude“, sagt der Grünen-Fraktionsvorsitzende Timo Kranz. „Wir haben uns lange dafür eingesetzt, dass in der Semperstraße endlich die Geschwindigkeit reduziert wird. Dass das jetzt umgesetzt wird, zeigt: Die grüne Behörde für Mobilitätswende wirkt!“

Hochbahn befürchtete Verspätung der Busse durch Tempolimit

Zuletzt hatte seine Partei Ende 2019 beantragt, zwischen der Barmbeker Straße und den westlich gelegenen Einmündungen zum Mühlenkamp und dem Goldbekplatz die Höchstgeschwindigkeit auf 30 Kilometer pro Stunde zu beschränken. Denn bislang galt diese nur im Abschnitt vor der Schule Forsmannstraße.

Der Grund: Die Hochbahn, deren Buslinien 6 und 17 hier durchfahren, befürchtete, dass die Busse durch das langsamere Fahren ihre Taktung nicht einhalten könnten. Eine für Wohngebiete übliche Vorfahrtsregelung mit „rechts vor links“ lehnt die Hochbahn in der Semperstraße nach wie vor ab, da die Busse sonst zu viel Zeit durch das Gewähren der Vorfahrt verlieren würden.

Verkehrsberuhigung zwischen Goldbek- und Osterbekkanal

Mit der neuen Regelung, die bereits durch das Aufstellen entsprechender Schilder umgesetzt wurde, hätte eigentlich das gesamte Quartier zwischen Goldbek- und Osterbekkanal verkehrsberuhigt sein sollen.

Lesen Sie auch:

Doch daraus wird erst einmal nichts, weil der eigentlich für den Sommer 2020 geplante Umbau der Gertigstraße aus Rücksicht auf die durch die Corona-Krise gebeutelten Geschäftsleute auf 2022 verschoben wurde. Mit dem Bau einer Fahrradstraße an der Gertigstraße wird auch dort automatisch Tempo 30 gelten. Dann ist das gesamte Quartier zwischen Mühlenkamp und der Barmbeker Straße künftig verkehrsberuhigt.