Barmbek

Betrunkener reißt und tritt Autospiegel ab

Friederike Ulrich

Der 42-Jährige konnte noch in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Er blutete an beiden Händen.

Hamburg. Am späten Silvesterabend hat ein 42-Jähriger in Barmbek-Süd randaliert und mehrere Autos beschädigt. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie der Mann im Bereich Holsteinischer Kamp/ Marschnerstieg jeweils die rechten Außenspiegel mehrerer Autos abtrat oder abschlug, und daraufhin die Polizei verständigt. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den Tatverdächtigen noch in Tatortnähe antreffen und vorläufig festgenehmen.

Der Mann deutscher Staatsangehörigkeit war alkoholisiert und aggressiv gegenüber den Beamten. Er hatte blutende Verletzungen an beiden Händen, die er sich offenbar durch die Taten zugezogen hatte: Die Polizei stellte an drei Autos – einem Skoda Fabia, einem Ford Transit und einem Fiat Fiorino – Beschädigungen und Blutanhaftungen fest. Der Tatverdächtige wurde ans Polizeikommissariat am Wiesendamm gebracht und dort zunächst in Gewahrsam behalten.

Im Verlauf der Silvesternacht wurde er mangels Haftgründen wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen durch das für Kfz-Delikte der Region Nord zuständige Landeskriminalamt 142 dauern an.