Hamburg

Dulsberg: So könnte der Elsässer Platz bald aussehen

Noch stehen viele Autos auf dem Elsässer Platz. Bald soll der Platz auch zum "Klönen" einladen.

Noch stehen viele Autos auf dem Elsässer Platz. Bald soll der Platz auch zum "Klönen" einladen.

Foto: Reiffert/GRÜNE Fraktion Nord

Der Platz soll deutlich attraktiver werden. Noch bis Ende April können sich Bürger zu dem veröffentlichten Entwurf äußern.

Hamburg. Bereits seit einem über einem Jahr wird geplant: Nun ist ein erster Entwurf für die Neugestaltung des Elsässer Platzes auf dem Dulsberg veröffentlicht worden.

Der Platz soll laut diesem zweigeteilt werden: Südöstlich des Marktmeisterhäuschens sollen weiterhin Autos parken können, auf der anderen Seite soll ein gepflasterter Platz mit Bänken, Beleuchtung und neuen Bäumen entstehen. Zusätzlich soll eine Mobilitätsstation mit Carsharing und Stadträdern eingerichtet werden. Bisher wurde der Platz hauptsächlich als Pkw-Parkplatz genutzt.

Neuer Elsässer Platz: Bürger können mitentscheiden

Bezirksabgeordnete Daniela Dalhoff (Grüne) freut sich über den ersten Entwurf. "Viel Platz zum Sitzen und Klönen, für Veranstaltungen, mehr Grün und Urban Gardening, dazu Carsharing und StadtRad – der Entwurf enthält viele neue Elemente, die den Platz für die Dulsbergerinnen und Dulsberger deutlich attraktiver machen würden als bisher", sagt sie.

Noch bis zum 29. April kann sich jeder zu dem neuen Entwurf per Post, telefonisch, per E-Mail oder direkt im Stadtteilbüro äußern. Der Entwurf hängt am Stadtteilbüro Dulsberg aus und ist unter dulsberg.de verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Planung für den Platz läuft bereits seit Februar 2019. 500.000 Euro waren für die Umgestaltung eingeplant. Bereits im Oktober konnte sich die Öffentlichkeit an der Planung beteiligen.

( cjl )