Barmbek-Süd

Dreijähriger rennt auf die Straße und wird schwer verletzt

Der Kleine lief vor den Augen seiner Mutter auf die Straße. Dort erfasste ihn ein VW Golf. Der Fahrer konnte nicht mehr bremsen.

Hamburg. Es ist der Albtraum jeder Eltern: In Barmbek-Süd ist am Donnerstagnachmittag ein kleiner Junge im Beisein seiner Mutter (37) auf die Straße gelaufen und von einem Autofahrer angefahren worden. Der Dreijährige kam mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus, schwebt aber nach Auskunft der behandelnden Ärzte nicht in Lebensgefahr.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen war ein 37-Jähriger mit seinem VW Golf an der Straße Beim alten Schützenhof unterwegs, als der Junge plötzlich zwischen parkenden Autos hindurch auf die Fahrbahn lief. Der Golf-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr das Kind an, das dadurch auf den Boden geschleudert und schwer verletzt wurde, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der Dreijährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Nach ersten Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes war die Kollision für den Autofahrer nicht vermeidbar.