Klein Borstel

Initiative wirft Sozialsenatorin „Ablenkungsmanöver“ vor

Die Stadt plant, in Klein Borstel 700 Flüchtlinge unterzubringen. Anwohner gehen dagegen vor

Die Stadt plant, in Klein Borstel 700 Flüchtlinge unterzubringen. Anwohner gehen dagegen vor

Foto: Ulrich Schaarschmidt

Initiative Lebenswertes Klein Borstel kämpft gegen eine geplante Flüchtlingsunterkunft. Nun kritisiert sie die Sozialsenatorin scharf.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.