Alsterdorfer Sporthalle

Metal-Band Motörhead sagt Konzert in Hamburg ab

Lemmy Kilmister, Sänger der britischen Heavy-Metal-Band Motörhead, auf der Bühne

Lemmy Kilmister, Sänger der britischen Heavy-Metal-Band Motörhead, auf der Bühne

Foto: Andreas Gebert / dpa

Grund für die Absage der Show ist eine plötzliche Erkrankung von Gitarrist Phil Campbell. Ein Nachholtermin steht bereits fest.

Hamburg.  Metal-Fans freuen sich schon seit Monaten auf das Konzert, nun haben Motörhead die für Sonnabend geplante Show in der Alsterdorfer Sporthalle aber abgesagt.

Konzert soll noch vor Weihnachten nachgeholt werden

Wie auch schon einen Tag zuvor in Berlin müsse die Show aufgrund einer Erkrankung des Gitarristen Phil Campbell ausfallen, erklärte das Management auf der offiziellen Facebook-Seite der Band. Campbell war am Freitag überraschend in ein Krankenhaus gebracht worden, inzwischen erhole er sich wieder.

Für die Konzerte in Hamburg und Berlin konnten Band und Veranstalter bereits kurzfristig Nachholtermine finden. Das Hamburger Konzert wird am 9. Dezember in der Sporthalle nachgeholt, in Berlin findet die Show am 11. Dezember 2015 in der Max-Schmeling-Halle statt.

Die Tickets behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin und können ansonsten auch an allen Vorverkaufsstellen erstattet werden. Motörhead feiern derzeit ihren 40. Bandgeburtstag und touren seit einer Woche durch Deutschland.