Hamburger Straße

Sturz aus zehntem Stock: Vater und Tochter sterben

Der Vater soll seine Tochter aus einem Fenster geworfen haben. Möglicherweise war ein familieninterner Streit Auslöser der Tragödie.

Hamburg. Familiendrama in der Sozialbehörde an der Hamburger Straße: Ein Vater und seine 13 Jahre alte Tochter sind nach einem Sturz aus dem zehnten Stock eines Hauses in Hamburg gestorben. „Ihnen konnte im Krankenhaus nicht mehr geholfen werden“, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonnabendmorgen.

Nach Zeugenangaben soll der 45-Jährige am frühen Freitagabend zunächst das Mädchen aus dem Fenster geworfen oder gestürzt haben und danach selbst gesprungen sein, wie die Polizei berichtete. Beide prallten auf das Dach eines Laubengangs auf der Rückseite des Gebäudes am Einkaufszentrum "Hamburger Meile".

Vater und Tochter wurden noch vor Ort von den Rettungskräften reanimiert und anschließend ins Krankehaus eingeliefert - doch dort konnte ihnen nicht mehr geholfen werden. „Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar“, sagte eine Polizeisprecherin am Freitagabend. Laut Abendblatt-Informationen könnte ein familieninterner Streit zu der Tragödie geführt haben. Die Mordkomission hat die Ermittlungen aufgenommen. Mit Ergebnissen sei jedoch nicht vor Montag zu rechnen. Weitere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

( HA/dpa )