Denkmalschutz

Kleine Häuschen blockieren große Pläne in Barmbek

Reinhard Otto (Geschichtswerkstatt Barmbek), Sven Tode (SPD-Bürgerschaftsabgeordneter)
und Hans Matthaei (Willi-Bredel-Gesellschaft)
wünschen sich, dass der Leerstand schnell beendet wird

Reinhard Otto (Geschichtswerkstatt Barmbek), Sven Tode (SPD-Bürgerschaftsabgeordneter) und Hans Matthaei (Willi-Bredel-Gesellschaft) wünschen sich, dass der Leerstand schnell beendet wird

Foto: Andreas Laible

In Barmbek wurde ein Ensemble von Landarbeiter-Wohnungen überraschend unter Denkmalschutz gestellt. Asklepios wollte Campus bauen.