Linien 20 und 25

Busbeschleunigung auch in Eppendorf und Winterhude

Zwischen Kapstadtring und Ohlsdorfer Straße sowie Breitenfelder Straße und Hudtwalckerstraße sollen Haltestellen optimiert und Ampeln mit einer Vorrangschaltung für Busse ausgestattet werden.

Hamburg. Das 259 Millionen Euro teure Busbeschleunigungsprogramm bringt auf den Buslinien 20 und 25 auch Veränderungen in Eppendorf, Winterhude und der City Nord mit sich. Zwischen Kapstadtring und Ohlsdorfer Straße sowie Breitenfelder Straße (Ecke Löwenstraße) und Hudtwalckerstraße sollen Haltestellen optimiert und Ampeln mit einer Vorrangschaltung für Busse ausgestattet werden.

Mit den Planungen wurde bereits begonnen. Für die Hebebrandstraße wurde in einer Machbarkeitsstudie geprüft, ob in Fahrtrichtung Westen Bussonderstreifen eingerichtet werden sollen; außerdem wurde der Umbau der Haltestellen Kapstadtring und S-Bahnhof Rübenkamp vorgeschlagen. Konkrete Planungen beginnen Anfang 2014.

Der CDU-Politiker Christoph Ploß fordert eine rechtzeitige Bürgerbeteiligung. „Die Erfahrungen am Mühlenkamp haben gezeigt, dass das derzeitige Vorgehen des SPD-Senats großen Unmut hervorruft“, sagt er.