St. Pauli

Umbau beginnt: Haltestelle Feldstraße wird barrierefrei

Die Haltestelle Feldstraße wird täglich von mehr als 14.500 Fahrgästen genutzt. Für die Bahnsteigarbeiten hingegen wird es im Frühjahr eine mehrtägige Betriebsunterbrechung der U3 geben.

Hamburg. Ab heute startet der Umbau an der Feldstraße zu einer barrierefreien Haltestelle. Die Arbeiten sollen voraussichtlich im Herbst dieses Jahres abgeschlossen sein. Im Rahmen des Großprojekts „Barrierefreier Ausbau“ erhält die U3-Haltestelle einen Aufzug und der Bahnsteig wird erhöht, um einen niveaugleichen Einstieg zu gewährleisten. Zudem werden Orientierungshilfen und ein Leitsystem für sehbeeinträchtigte Fahrgäste installiert. Im Zuge der Bauarbeiten wird auch die Bahnsteigmöblierung erneuert.

Die Bauarbeiten am Aufzug werden während des laufenden U-Bahn-Betriebs ausgeführt. Für die Bahnsteigarbeiten hingegen wird es im Frühjahr eine mehrtägige Betriebsunterbrechung der U3 geben. Die Haltestelle Feldstraße wird täglich von mehr als 14.500 Fahrgästen genutzt, bei Großveranstaltungen wie Fußballspielen des FC St. Pauli oder wenn „Dom“ ist, wird die Haltestelle deutlich stärker genutzt. Der Umbau kostet rund 1,6 Millionen Euro.

Bis 2015 werden im U-Bahn-System zahlreiche Haltestellen barrierefrei ausgebaut. Der Senat hat 32 Millionen Euro für das Programm zur Verfügung gestellt. Aktuell befinden sich die Haltestellen Eppendorfer Baum, Wandsbek-Gartenstadt, Hammer Kirche und Feldstraße im Umbau. 2014 startet darüber hinaus der Umbau der Haltestellen Burgstraße, Berne, Legienstraße, Mundsburg und Rauhes Haus.