Hamburg-Mitte

Fußgänger wird in St. Georg von Auto erfasst und stirbt

Der 30-Jährige trat plötzlich auf die Straße, ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Der Fußgänger starb am Unfallort.

Hamburg.  Ein Autofahrer hat einen Fußgänger in St. Georg tödlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, trat der Mann am Donnerstagnacht um 22.40 Uhr zwischen zwei geparkten Autos plötzlich auf die Straße, um die Sechslingspforte zu überqueren. Der rund 30 Jahre alte Mann wurde von einem Pkw erfasst und erlitt tödliche Verletzungen. Er verstarb später im Krankenhaus.

Zu dem Fahrer des Autos konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Der Fußgänger soll unvermittelt von rechts, hinter einem Baum und einem Gebüsch, auf die Fahrbahn getreten sein. Personal aus dem in der Nähe gelegenen Krankenhaus übernahm die Erstversorgung des Unfallopfers. Der Mann wurde in das Krankenhaus gebracht und erlag dort seinen Verletzungen. Seine Identität ist noch unklar.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: St. Georg