Hamburg

Michel-Honig: 26 Kilogramm Honig in 90 Metern Höhe geerntet

Honig aus dem Michel-Turm in Hamburg

Honig aus dem Michel-Turm in Hamburg

Foto: P. Vette/St. Michaelis

Ab Montag wird der Honig verkauft. Laut dem Imker spiegelt der Geschmack das Klima und die Vegetation der vergangenen Monate wider.

Hamburg. Im Hamburger Michel ist wieder Honig geerntet worden. Am Montag, 9. September, soll der Verkauf des neuen „Michel-Honigs“ beginnen, kündigte die Gemeinde am Donnerstag an. Etwa 26 Kilogramm konnten geerntet werden. Es gebe in diesem Jahr einen „sehr milden Blütenhonig“, sagte Imker David Hohmann. „Wie ein guter Wein spiegelt der Honig das Klima und die Vegetation der vergangenen Monate wider.“ Die 50 Gramm-Gläser werden für 3,90 Euro im Michel-Shop in der Turmhalle angeboten.

Zusammen mit Imker Hohmann aus Ottensen hatte die Hauptkirche St. Michaelis im August 2016 Bienen auf einem Balkon in Höhe des fünften Turmbodens eine neue Heimat gegeben. Sie leben seitdem in der Nähe der Läuteglocken in 90 Metern Höhe. Später kamen weitere Völker dazu.