Hamburg/Uelzen. Schon vor dem Derby nahmen bis zu 25 Braunschweiger ein Abteil im Metronom fast auseinander. Auch zu Körperverletzung kam es.

Vor der Zweitliga-Partie des HSV gegen Eintracht Braunschweig ist es am Freitag zu Randale und Verwüstungen in einem Zug der Bahngesellschaft Metronom gekommen. Dabei wurden auch ganze Tische aus ihrer Verankerung gerissen, wie der Sprecher der Bundespolizei in Hamburg, Rüdiger Carstens, dem Abendblatt sagte.