Polizei Hamburg

Bewaffneter Räuber überfällt Tankstelle – Zeugen gesucht

Auf eine Tankstelle in Hamburg ist in der Nacht zum Mittwoch ein bewaffneter Raubüberfall verübt worden (Symbolbild).

Auf eine Tankstelle in Hamburg ist in der Nacht zum Mittwoch ein bewaffneter Raubüberfall verübt worden (Symbolbild).

Foto: Toni Lehder / imago/lausitznews.de

Der maskierte Unbekannte bedrohte den Angestellten mit einer Schusswaffe. Seine Beute war allerdings überschaubar.

Hamburg. Ein bewaffneter Mann hat in der Nacht zum Mittwoch auf Finkenwerder eine Tankstelle an der Ostfrieslandstraße/Ecke Auedeich überfallen. Nach Angaben der Polizei Hamburg betrat er mit einem Mund-Nasen-Schutz gegen 2.40 Uhr den Verkaufsraum.

Dann habe er mit vorgehaltener Schusswaffe die 60 Jahre alte Angestellte bedroht. Die habe ihm Bargeld „in niedrigem dreistelligem Bereich“ und Zigaretten ausgehändigt.

Polizei Hamburg: Tankstellenräuber flüchtet zu Fuß Richtung Ortskern

Daraufhin sei der Unbekannte zu Fuß über die Ostfrieslandstraße in Richtung Steendiek geflüchtet. Die Angestellte blieb äußerlich unverletzt. Weitere Personen hätten sich zu dem Zeitpunkt nicht dort aufgehalten.

Die Polizei leitete eine Sofortfahndung ein, an der sich auch ein Funkstreifenwagen aus Niedersachsen beteiligte. Die Suche nach dem Räuber blieb allerdings erfolglos.

Polizei Hamburg hofft nach Tankstellenüberfall auf Zeugenhinweise

Nun hofft die Harburger Kriminalpolizei auf Zeugenhinweise. Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • ca. 18 bis 25 Jahre alt
  • ca. 170 bis 175 cm groß
  • sehr schlank
  • sprach akzentfreies Deutsch
  • bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover mit weißem Nike-Emblem auf der Brust, weißen Turnschuhen und einem schwarzen Cap
  • maskiert mit einem schwarzen Mund-Nasen-Schutz
  • führte eine schwarze Sporttasche mit sich

Hinweise nimmt die Polizei Hamburg unter Telefon 040 4286-56789 und in allen Dienststellen entgegen.

( leo )