Billstedt

Rohr verstopft – Mehrfamilienhaus mit Fäkalien überflutet

Die Hamburger Feuerwehr musste wegen eines verstopften Abflussrohres zur Billstedter Hauptrstraße ausrücken (Symbolfoto).

Die Hamburger Feuerwehr musste wegen eines verstopften Abflussrohres zur Billstedter Hauptrstraße ausrücken (Symbolfoto).

Foto: Daniel Bockwoldt / dpa

Hamburger Feuerwehr versuchte noch, das Schlimmste zu verhindern. Elf Bewohner müssen ausziehen. Sprecher: "Es war massiv".

Hamburg. Ungewöhnlicher Einsatz für die Hamburger Feuerwehr: Wegen eines verstopften Abwasserrohrs im Erdgeschoss sind in einem neungeschossigen Mehrfamilienhaus an der Billstedter Hauptstraße Toiletten und Waschbecken übergelaufen.

"Wir waren seit 10 Uhr mit unseren Kräften im Einsatz, um das Schlimmste aus den Wohnungen zu holen", sagte ein Feuerwehrsprecher zu Abendblatt.de. Abwasser und Fäkalien ergossen sich in die Stockwerke. "Das war massiv", so der Feuerwehrsprecher.

Fäkalien ergossen sich in die Stockwerke

Die Verstopfung wurde zwischen dem Erdgeschoss und der ersten Etage lokalisiert. Allerdings gelang es bislang nicht, das Rohr wieder freizubekommen.

Elf Menschen mussten wegen der Verunreinigungen ihre Wohnungen verlassen und werden vom Bezirksamt vorläufig in Hotels untergebracht. Eine Rohrreinigungsfirma hat nun die Beseitigung der Verstopfung übernommen.